Alle Artikel aus der Rubrik Arbeitsspeicher

  • Der G.Skill Ripjaws V 32 GB DDR4-3000 Arbeitsspeicher im Test

    Der im Jahr 1989 gegründete Hersteller G.Skill hat diverse Speicherbausteine entwickelt, die für höchste Performance bekannt sind. Mit dem G.Skill Ripjaws V 32 GB DDR4-3000 wurde die populäre Reihe weitergeführt und um ein Dual-Channel-Kit erweitert. Wir haben das Kit für euch getestet. »

  • Corsair Vengeance Pro DDR3-2400 16GB RAM im Test

    Das 16 Gigabyte umfassende Corsair-Vengeance-Pro-DDR3-2400-RAM-Kit setzt auf ein auffälliges Design und schnelle Taktraten. Eine Kombination, die vor allem Liebhaber von schnellen und stylischen Speicherriegeln auf den Plan rufen dürfte. Bei der Vengeance-Pro-Serie steht gute Qualität im Vordergrund, die durch ein acht lagiges PCB, Alu-Heatspreader und selektierte ICs erreicht werden soll. Ob die Rechnung für Corsair aufgeht, klären wir in diesem Artikel. »

  • Avexir Core Series DDR3-2133 CL9 8GB RAM im Test

    Als einer der aufstrebenden Hersteller auf dem deutschen Markt versucht Avexir auch im Performance-Segment mit hoch getaktetem RAM auf sich aufmerksam zu machen. So etwa mit dem acht Gigabyte umfassenden Core-Series-DDR3-2133-Kit, das sich an Benutzer richtet, die ihre Speichermodule gerne übertakten wollen oder ihr Augenmerk auf die Optik im heimischen PC legen. Im Test erfahrt ihr, ob die Ansprüche eben jener Zielgruppe auch standesgemäß erfüllt werden. »

  • Avexir Core Series MPower DDR3-1600 CL9 8GB RAM

    Mit der Core Series MPower bietet Avexir ein auf die MPower-Platinen von MSI zugeschnittenes Speichersortiment an, aus welchem wir ein acht Gigabyte fassendes DDR3-1600-Kit auf den Prüfstand stellen. Avexir ist ein junger Hersteller, der in den letzten Monaten durch zahlreiche DIMMs in der High-Performance-Riege auf sich aufmerksam machte. »

  • ADATA XPG V1.0 DDR3-2133 CL10 16GB RAM

    Die riesige Palette an Arbeitsspeichern auf dem Markt kann auf unerfahrene Käufer durchaus einschüchternd wirken, weshalb wir heute ein weiteres Produkt aus diesem riesigen Angebot herausgegriffen haben, um es ausführlich zu testen. Die Rede ist vom XPG-V1.0-DDR3-2133-Kit des Herstellers ADATA, das derzeit für rund 150 Euro über die Ladentheke wandert. Was den Käufer für diese Summe erwartet, werden wir in diesem Artikel herausfinden. »

  • Corsair Dominator Platinum DDR3-2666 CL10 RAM

    Corsair hat mit dem Dominator Platinum-DDR3-2666-Kit ein hochpreisiges Produkt auf den Markt entlassen, das sich an diejenigen Anwender richtet, die höchste Ansprüche an die Übertaktbarkeit ihrer Riegel stellen. Lediglich ganz wenige Konkurrenten gehen ab Werk mit höherem Takt an den Start und wenn überhaupt, dann geschieht das immer auf Kosten der Latenzen. Ob Corsair tatsächlich ein großer Wurf mit diesem Quartett gelang, klärt unser Testbericht. »

  • Corsair Dominator Platinum DDR3-2133 16GB RAM

    Corsair hat sich bei zahlreichen Enthusiasten durch seine Produkte einen Namen gemacht und längst sind die Erfolge nicht mehr nur auf den Speichermarkt beschränkt. Trotzdem vernachlässigt die Firma die Entwicklung von vielversprechenden RAM-Modulen nicht und hat mit dem Dominator-Platinum-Lineup im letzten Jahr eine neue Serie vorgestellt. Wir haben das 16 Gigabyte große Quartett mit 2.133 Megahertz einem Test unterzogen und überprüft, wo die Stärken und Schwächen liegen. »

  • Patriot Viper Xtreme Division 2 DDR3-2133 CL11 8GB RAM

    Die Viper-Xtreme-Division-2-DDR3-Module von Patriot Memory sollen sich an PC-Spieler und Enthusiasten richten, welche Wert auf zügigen und hochwertigen RAM legen. Angepasst für Intel Sandy-Bridge- und Ivy-Bridge-Prozessoren, soll die Viper-Xtreme-Serie hohe Leistung und Stabilität vereinen. Wir schauen uns heute ein Kit mit einer Frequenz von 2.133 Megahertz aus dieser Produktlinie an und prüfen, welches Potential in diesen Riegeln schlummert. »

  • G.Skill TridentX DDR3-2400 CL10 16GB RAM

    Auf dem Arbeitsspeichermarkt zeichnen sich in den letzten Jahren zwei grobe Trends ab: Zum Einen gibt es zunehmend Speicherbausteine mit höherer Kapazität und zum Anderen auch immer schnelleren RAM. G.Skill entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer der festen Größen im Speicher-Bereich. Mit den TridentX-Speichermodulen macht sich G.Skill zur Aufgabe, vor allem Overclocker und Enthusiasten anzusprechen. In diesem Artikel schauen wir uns das 16 Gigabyte große Kit an, das mit hohen Frequenzen bei scharfen Latenzen aufwartet und prüfen, welches Tuning-Potenzial in diesen Speichern schlummert. »

  • Corsair Dominator GT DDR3-2133 CL9 16GB RAM

    Zur Einführung der Sandy-Bridge-E-Generation samt dem Sockel LGA2011, fand auch die Quad-Channel-Technologie den Weg ins Desktopsegment, wodurch die Speicherhersteller direkt zum Launch der neuen Prozessoren entsprechende DDR3-Kits anbieten konnten. Corsair gehörte zu den ersten Unternehmen, die neben konventionellen Modulen hochgezüchtete High-End-Vertreter in Form der jüngsten GT-Ableger präsentierten. Unter dem Dominator-GT-Label vermarkten die Korsaren seit geraumer Zeit Speicherriegel, die sich durch ihre Spezifikationen in der High-End-Riege einreihen und gerade für Übertakter mit enorm hohen Potenzial aufwarten sollen. In diesem Artikel schauen wir uns das 16 Gigabyte große Quartett mit hohem Takt sowie relativ scharfen Timings an und prüfen welches Potenzial in den Riegeln schlummert. »

Anzeige

Preisvergleich