Alle Artikel aus der Rubrik Grafikkarten

  • Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition im Test

    Nvidia GTX 1080 Ti ist ein Monster: Die Karte soll kompromisslose Kunden selbst bei 4K/60Hz zufriedenstellen und dadurch spielbare Framrates in allen Situationen bieten. Zum Start gab es jedoch nur die Founder Edition von Nvidia. Die ersten Partner ließen ein wenig auf sich warten - bis jetzt. Aorus bringt mit der GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition eine eigene Interpretation auf den Markt. Wir baten dieses Modell auf unseren Prüfstand. »

  • Nvidia GeForce GTX 1080 Ti im Test

    Die Präsentation der GTX 1080 Ti und eine darauffolgende Veröffentlichung war nur eine Frage der Zeit. Denn der Hersteller ließ die CES außen vor, nutzte bekanntlich dann die Games Developers Conference, um schließlich das Consumer-Flaggschiff zu präsentieren. Und selbige hat es in sich: Nvidia legt nicht nur die Messlatte höher, sondern bietet noch ein schlagkräftiges Argument, um Enthusiasten zu begeistern. Was dies ist, klärt unser Test. »

  • Aorus GeForce GTX 1080 Xtreme im Test

    Die GeForce GTX 1080 hat sich als ein Must-have unter Gamern etabliert, wenn es um das Zocken in hohen Auflösungen in guter Qualität geht. Die GTX 1080 wird von den unterschiedlichsten Herstellern wie Asus, Inno3D, MSI, Gigabyte, EVGA und Palit mit immer acht Gigaybte Speicher angeboten. Mit Aorus betritt ein weiterer Hersteller den Ring, um die Käuferschaft vom eigenen Produkt zu überzeugen.   »

  • AMD RX 460 von Asus, Gigabyte, Sapphire und XFX im Test

    AMDs Einsteiger-Grafikkarte RX 460 kämpft derzeit in Konkurrenz zur Nvidia GTX 1050 um die Gunst der tendenziell größten Käufergruppe. In unserem Test haben wir gleich vier Custom-Varianten der RX 460 näher angesehen und erläutern die Stärken und Schwächen der jeweiligen Modelle.   »

  • Nvidia-Roadmap-Analyse: Pascal-Refresh für 2017 - GTX 3080 für 2018

    Die Hardware-Welt steht nie still - vorallem in Zeiten, in denen immer mehr Rechenleistung gefordert und die Effizienz stetig zunimmt. Nvidia als Hersteller von leistungsfähigen GPU-Lösungen steht hier klar im Fokus von professionellen Anwendern und Privatnutzern. Aus diesem Grund werfen wir zum Ende des Jahres einen Blick in die Zukunft und erklären in einer Übersicht, wie die Roadmaps von Nvidia zu verstehen sind. »

  • ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test

    Mit dem Ende des Jahres lohnt sich immer auch ein Blick auf die aktuellsten Performance-GPUs, zu denen auch Asus ROG GTX 1080 Strix gehört. Wir haben das Topmodell von Nvidia ausführlich getestet und erläutern auch den kleinen, aber feinen Unterschied zur fast identischen GTX 1080 STRIX. »

  • EVGA GTX 1050 SC Gaming Grafikkarte

    Mit dem Launch der GTX 1050 bietet Nvidia seine neueste Pascal-Architektur auch für Interessenten im Budget-Bereich unter 150€ an. Eine für 1080p-Gaming ausreichende Gaming-Leistung bei überragender Effizienz sollen dem Käufer geboten werden - trotz dem geringen Videospeicher von nur zwei Gigabyte. Wir haben die Praxistauglichkeit anhand der EVGA GTX 1050 SC überprüft. »

  • Die EVGA GeForce GTX 1050 Ti SC Gaming Grafikkarte im Test

    Nvidia versucht immer mehr Käufer für sich zu gewinnen und die Pascal-Architektur weiter der breiten Masse zugänglich zu machen. Mit der neuen GTX 1050 und GTX 1050 Ti hat es Nvidia geschafft, die Lücke im niedrigen Preissegment, die bis dato von AMD dominiert wurde, zu schließen. Wir haben die EVGA GeForce GTX 1050 Ti SC Gaming getestet und überprüft, ob sie genügend Leistung für aktuelle Spiele bietet. »

  • Die EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming 3 GB Grafikkarte im Test

    Nvidia kann mit der Pascal-Architektur den Grafikkartenmarkt im High-End-Bereich deutlich für sich beanspruchen. Mit der Nvidia GeForce GTX 1060 scheint der Hersteller jetzt auch etwas Bewegung in den Bereich von 300 Euro bringen zu wollen. »

  • Die Asus Radeon RX 470 Strix Gaming OC 4GB im Test

    Seit Ende Juni begeistert AMD Budget-Käufer rund um den Globus mit der RX 480. Primär ist es das Preis/Leistungsverhältnis, welches mit einem Preis von rund 180 Euro mehr als Souverän ist. Das amerikanische Unternehmen hat jedoch immer noch nicht im Bereich Unterklasse keine Grenze gesetzt, wodurch weitere günstigere Ableger erscheinen sollen. Die Rede ist dabei von der RX 470 sowie die RX 460. Mittlerweile sind bereits Partnermodelle der Sub-Polaris-Karten verfügbar.  »

Anzeige

Preisvergleich