Test: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition im Test

Der neueste Ableger der Gears of War-Serie bringt knallharte Action auf den PC. Habt Ihr den massiven Abstieg der Bildraten beim 4k-Test bemerkt? Hier ist der Punkt, an dem man eine übertaktete GTX 1080 benötigt, um flüssig spielen zu können.

Bei Gears of War 4 trennt sich die Spreu vom Weizen. Wo die mehrere Hundert Euro günstigere GTX 1080 prinzipiell auf jeder Auflösung spielbare Bildraten bringt, schafft es selbige nicht die hohe Hürde von 4K/60FPS zu nehmen. Dies bleibt den schnelleren GTX 1080 Ti-Ablegern der Boardpartner vorbehalten. Auch die Founders Edition der GTX 1080 Ti von Nvidia scheitern - wenn auch knapp - an dieser Aufgabe.


Inhaltsverzeichnis

  1. Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition im Test
  2. 3DMark Fire Strike
  3. 3DMark Time Spy
  4. VRMark
  5. Deus Ex: Mankind Divided
  6. Doom
  7. Gears of War 4
  8. Hitman
  9. Rise of the Tomb Raider
  10. Total War: Warhammer
  11. Stromaufnahme, Temperatur und Lautstärke
  12. Overclocking
  13. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich