Test: Nvidia GeForce GTX 1080 Ti im Test

Im Jahre 2029, zwei Jahre nach den Ereignissen in Deus Ex: Human Revolution, kehrt Adam Jensen mit voller DirectX 12 Unterstützung zurück. Mit neuen Waffen, neuen Technologien und einer neuen Mission.

Unser Testmuster konnte hier mit 1.635 Megahertz im Boost arbeiten. Die Titan X war an dieser Stelle lediglich in der Lage bei rund 1.520 Megahertz zu operieren, sobald die 83 Grad Celsius erreicht wurden. Das erklärt auch das starke Abschneiden der GTX 1080 Ti gegenüber der Chip-Schwester Titan X (Pascal).


Inhaltsverzeichnis

  1. Nvidia GeForce GTX 1080 Ti im Test
  2. 3DMark Fire Strike
  3. 3DMark Time Spy
  4. VR Mark
  5. Deus Ex: Mankind Divided
  6. Doom
  7. Gears of War 4
  8. Hitman
  9. Rise of the Tomb Raider
  10. Total War: Warhammer
  11. Stromaufnahme, Temperatur und Lautstärke
  12. Overclocking
  13. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich