Test: ASUS ROG G701VI Gaming Notebook im Test

Wenn man das Gesamtbild des ROG 701VI mit einem Wort beschreiben müsste, dürfte "Klassiker" ein geeigneter Begriff sein. Denn das Gerät bietet ein kolossales Äußeres, potente Hardware und nicht zuletzt auch den extrem hohen Anschaffungspreis - alles Eigenschaften, die man von typischen Highend-Notebooks kennt. Abgesehen von Enthusiasten dürfte es jedoch fraglich sein, ob sich die rund 3000 Euro tatsächlich lohnen.

Für das Notebook spricht zunächst das dezente, aber in gewisser Weise dennoch aggressive Design. Im Inneren überzeugt der starke i7 zusammen mit der GTX 1080 und 64GB Speicher, auch beim Speicher macht ASUS keine halben Sachen und verbaut gleich 1TB in Form zweier M.2-SSDs. Hervorzuheben ist außerdem die gute Kombination von Anschlüssen und das schnelle 120Hz-Display mit G-Sync.

Gegen das 701VI ist die Verarbeitung zu nennen, wo sich ASUS einige Schwächen geleistet hat, obwohl das Gerät stolze vier Kilogramm auf die Waage bringt. Auf eine höhere Bildschirmauflösung oder eine weitere Möglichkeit zur Speichererweiterung wurde außerdem verzichtet, bei der Bloatware bekommt der Nutzer aber umso mehr meist unnötige Software mitgeliefert.

In der Summe ist das ASUS ROG 701VI ein technisch überzeugendes Notebook mit guter Konnektivität, dessen Kauf aufgrund mehrerer Schwächen wohlüberlegt aber sein sollte, was nicht zuletzt auch auf den sehr hohen Preis zurückzuführen ist.


Inhaltsverzeichnis

  1. ASUS ROG G701VI Gaming Notebook im Test
  2. Testmethoden
  3. Benchmarks: CPU
  4. Benchmarks:_RAM
  5. Benchmarks: Speicher
  6. Benchmarks: Gaming
  7. Benchmarks: Display
  8. Temperatur und Lautstärke
  9. Stromverbrauch und Akkuleistung
  10. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich