Videotest: MIFCOM EG Series für Mobile-Gaming und Multimedia-Genuss

Die Notebooks der EG Series des Münchner Systemintegrators MIFCOM, die wir in diesem Video-Test ausführlich vorstellen möchten, sind für den günstigen Einstieg in das mobile Gaming-Segment und den uneingeschränkten Multimedia-Genuss konzipiert. Dazu vereinen die Geräte höchstmögliche Mobilität mit ansprechender Performance für die optimale Darstellung von Spielen in Full-HD. Genügend Leistung liefern wahlweise die GeForce GTX 960M oder die GTX 965M in Kombination mit Intels Skylake-Prozessoren. Käufer haben zudem die Wahl zwischen 15 und 17 Zoll großen Displays mit LED- oder IPS-Technologie. Abgerundet wird das jeweilige Notebook durch das aktuellste Betriebssystem samt neusten Treibern mittels A+ Installation sowie den umfangreichen Service. Zu letzterem gehören eine zweijährige Garantie, ein unkomplizierter Pick-Up&Return-Dienst, der technische Support samt Fernwartungs-Option und die 0-Pixel-Fehlergarantie. In diesem Video stellen wir die Serie anhand zwei unterschiedlicher Konfigurationen näher vor.


MIFCOM steht seit jeher für PCs und Notebooks, die ganz nach den Wünschen der Anwender angepasst werden können. Dies verhält sich mit der aktualisierten EG Series nicht anders. Diese basiert nun dank aktualisierten Technik-Line-Ups auf den neuen Skylake-Prozessoren. Wir wollten wissen, welche Performance von den Geräten zu erwarten ist und haben uns deshalb zwei Beispiel-Konfigurationen aus der Notebook-Serie näher angesehen.

Wie vom Hersteller gewohnt legt MIFCOM mit der EG Series äußerst großen Wert auf Konfigurierbarkeit. Der Käufer kann zwischen den zwei Modellen EG5, das mit einem 15,6 Zoll messenden Display ausgestattet ist, und dem EG7, das einen 17,3 Zoll großen Bildschirm besitzt, wählen. Bei beiden Display-Größen kommt ein Full-HD-IPS-Panel zum Einsatz.

Wie bereits angedeutet, kann die CPU frei aus der mobilen Reihe von Intels Skylake-CPUs Core i5 oder Core i7 gewählt werden. Dazu kommt passender RAM, der mit einer Maximalkapazität von bis zu 16 Gigabyte konfiguriert werden kann. Als Grafikeinheit ist neben einer Nvidia GeForce GTX 960M auch eine GTX 965 Refresh wählbar. Im Gaming-Segment wird also nicht nur der Einsteiger-Bereich bedient. Zur optimalen Bestückung mit Speichermedien für die eigenen Daten und Programme kann eine M.2-SSD wahlweise mit einer konventionellen SSD oder aber einer traditionellen HDD kombiniert werden.

MIFCOM EG Series
Modell EG 5 EG 7
Display-Optionen 15-Zoll-IPS- oder -LED-Display 17-Zoll-IPS- oder -LED-Display
Prozessoren Intel Core i5 und i7 Mobile Intel Core i5 und i7 Mobile
Grafik GTX 960M, GTX 965 Refresh GTX 960M, GTX 965 Refresh
Arbeitsspeicher 8 bis 16GB DDR3-RAM 8 bis 16GB DDR3-RAM
Datenspeicher M.2-SSD und 2,5-Zoll-SSD/HDD M.2-SSD und 2,5-Zoll-SSD/HDD
Gehäuseeigenschaften 28,5 Millimeter dünnes Gehäuse 28,5 Millimeter dünnes Gehäuse
Sound Sound Blaster Cinema 2 mit Onkyo-Lautsprechern Sound Blaster Cinema 2 mit Onkyo-Lautsprechern
Tastatur Weiß beleuchtet Weiß beleuchtet

Mit an Bord ist auch das von MIFCOM gewohnte Garantie-Paket. Dieses umfasst unter anderem einen Pick-Up-and-Return-Service, der eine kostenlose Abholung und Rücksendung des Notebooks ermöglicht. Wer sich länger auf den Service des Unternehmens verlassen will, kann die Garantie-Zeit kurzerhand um ein weiteres Jahr verlängern. Auch eine kostenlose Service-Hotline und ein E-Mail-Support sind im Paket inbegriffen.

Um ärgerlichen Pixelfehlern entgegen zu wirken beinhaltet der MIFCOM Service eine 0-Pixelfehler-Garantie. Diese ermöglicht einen problemlosen Austausch des Bildschirms, sofern sich innerhalb der ersten zwei Wochen Pixelfehler zeigen. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch die A-Plus-Installation von Windows 10 in der Home- oder Pro-Variante, sofern der Käufer ein Betriebssystem wünscht. Somit verfügt das OS bereits zu Beginn über aktuellste Treiber und optimale Einstellungen, damit einer sofortigen Nutzung nichts im Wege steht. Auch störende Bloatware ist bei den MIFCOM-Notebooks nicht zu finden.

Damit der frische Werkszustand jederzeit wiederhergestellt werden kann, legt MIFCOM ein separates Backup auf einem der Datenträger ab. Dies führt dazu, dass eine mögliche Neu-Installation ohne großen Aufwand durchgeführt werden kann.

 

Das nachfolgende Video zeigt euch das EG 5 und EG 7 der EG Series noch einmal im Detail:

Im Folgenden findet ihr die bereits im Video erwähnten Tabellen, die die gesamten Benchmarks enthalten. Es zeigt sich, dass auch anspruchsvolle Spiele auf den Notebooks der EG Series wiedergegeben werden können. Doch nicht nur die Leistungsfähigkeit passt in das Gesamtbild. Auch die verzeichneten Temperatur- und Lautstärkewerte der beiden Testprobanden können sich sehen lassen. Keines der Geräte fällt in diesem Bereich negativ auf. Ein Klick auf das Diagramm öffnet weitere Impressionen aus der Leistungsmessung.

Zusammenfassend kann sich die Leistung des EG 5 und EG 7 sehen lassen. Bereits optisch weiß die E Series dank guter Verarbeitungsqualität sowie einem ansprechenden Design zu überzeugen. Auch die Leistungsfähigkeit der beiden getesteten Beispielmodelle reicht für Casual-Gamer aus. Für anspruchsvollere User empfiehlt sich dabei die Wahl der GTX 965M Refresh.

Sowohl unsere Beispielkonfiguration des EG 5 als auch die des EG 7 könnt ihr direkt im MIFCOM-Shop bestellen oder nach euren Belieben anpassen. Sollte hingegen der Wunsch nach noch mehr Leistung oder aber einem edleren Metallgehäuse bestehen, so empfehlen sich sowohl die MIFCOM SG Series als auch XG Series, die ebenfalls frei konfiguriert werden können.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen