Test: AMD Ryzen 5 1500X und 1600X im Test

Besonders wichtig für den PiFast-Benchmark ist die Single-Core-Leistung des Prozessors, wo Ryzen 5 ziemlich exakt dieselbe Performance abrufen kann wie der jeweils größere Bruder. Innerhalb der Leistungsfelder des 1500X sowie 1600X findet sich meist auch der Intel i7 7700K wieder. Bedenkt man, dass der 1600X rund 100 US-Dollar günstiger ist als der i7, dann geht der Punkt beim Preis-Leistungsverhältnis ganz klar an AMD.

Auch der Ryzen 1500X bietet gegenüber den Intel-Modellen mehr Leistung fürs Geld. Er ist zwar rund 20 Prozent langsamer als der 7700K, kostet dabei aber kaum mehr als der i3 7350K. Wenn Intel hier effektiv kontern will, muss der Konzern entweder mächtig an der Preisschraube drehen oder zügig mit stärkeren Modellen aufholen.


Inhaltsverzeichnis

  1. AMD Ryzen 5 1500X und 1600X im Test
  2. CPU Performance
  3. Speicher Performance
  4. 3DMark und VRMark
  5. Benchmarks: Gaming
  6. Stromverbrauch
  7. Overclocking
  8. Preisleistung und Effizenz
  9. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich