Test: AMD Ryzen 7 1700X im Leistungstest

Beim Stromverbrauch befindet sich der AMD 7 1700X im guten Mittelfeld, insbesondere im Idle zeigt sich aber der klare Unterschied zu den Kaby-Lake-Modellen, wo der i7 7700K respektive i5 7600K und i3 7350K die Ergebnisse anführen. Gegenüber den FX-Modellen hat AMD mit Ryzen aber eine große Verbesserung erreicht.

Im Handbrake-Test erreichte der 1700X mit dem Noctua NH-D15S eine Temperatur von bis zu 52 Grad Celsius.


Inhaltsverzeichnis

  1. AMD Ryzen 7 1700X im Leistungstest
  2. CPU Performance
  3. Speicher-Performance
  4. 3DMark und VRMark
  5. Gaming-Performance
  6. Stromverbrauch
  7. Overclocking
  8. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich