Videotest: Toshiba Chromebook 2

Google veröffentlichte mit dem ChromeOS ein Betriebssystem, das sich voll und ganz am gleichnamigen Browser aus dem gleichen Hause orientiert. Dieses zeichnet sich durch Einfachheit in Verbindung mit Googles Web-Apps aus. Im Toshiba Chromebook 2 soll das Betriebssystem dank IPS-Panel in einem völlig neuen Licht erstrahlen. In unserem heutigen Test zeigen wir euch, ob uns das knapp 400 Euro teure Chromebook überzeugen konnte.


Immer kompaktere Mobil-Geräte erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit unter der Käuferschaft. So konnte beispielsweise das MacBook Air eine große Fangemeinde erobern. In eine etwas andere Richtung schlägt Google mit der Idee der Chromebooks: Diese basieren auf dem eigens entwickelten Betriebssystem ChromeOS, das voll und ganz auf den Chrome-Browser ausgelegt ist. Der Internet-Browser soll mithilfe der erhältlichen Web-Apps allerhand Funktionen bieten, die für simple berufliche Aufgaben oder aber auch Daheim genügen sollen. Es ergibt sich somit allerdings eine gewisse Abhängigkeit vom App-Store, so dass Windows-Programme nicht mit dem Betriebssystem genutzt werden können.

Diesem Konzept hat sich unter anderem Toshiba verschrieben. Das Chromebook 2 kommt dabei in einer silbernen Außenhülle daher, die zwecks Gewichtseinsparungen aus Kunststoff besteht, dabei aber nicht billig erscheint. In das Gehäuse eingelassen ist ein kompaktes, 13,3 Zoll großes HD-Display, das mit einem nicht entspiegeltem IPS-Panel daherkommt. Ebenfalls am Gehäuse vorzufinden sind ein USB 3.0 sowie ein USB 2.0 Anschluss, aber auch ein HDMI-Ausgang, Klinken-Anschlüsse sowie Kartenleser sind vertreten. Im Chromebook 2 sorgt ein Intel Celeron N2840, der auf vier Gigabyte Ram zugreifen kann, für ausreichende Leistung. Eine Intel HD Graphics 4400 sorgt für die Video-Ausgabe. Speicherseitig stehen 16 Gigabyte Festspeicher zur Verfügung. Bei weiterem Bedarf kann Googles Cloud genutzt werden, nach einem Jahr wird allerdings ein Aufpreis fällig. Dank der vergleichsweise sparsamen Hardware kommt das Chromebook 2 ohne Lüfter aus. Außerdem verbaut Toshiba auf zwei Lautsprecher aus dem Hause Skullcandy, die klanglich besser dastehen sollen als konventionelle Modelle. Welche weiteren Details sich im Chromebook 2 verstecken, verrät das nachfolgende Video:

Die große Stärke des Toshiba Chromebook ist ganz klar die Mobilität. Dank einer kompakten Bauweise und einer erstaunlich langen Batterie-Lebenszeit konnte es spielend leicht auch unterwegs eingesetzt werden. Auch die einfache Nutzung macht es zu einem praktischen Begleiter. Allerdings muss der Käufer hinnehmen, dass allen voran mit Apps aus dem Web-Store gearbeitet werden muss.

Produktinformation
HerstellerToshiba
NameChromebook 2
Preis444.00€

Das Toshiba Chromebook 2 mitsamt IPS-Panel kann derzeit zu einem Preis von rund 365 Euro bei Amazon gekauft werden (Stand 04/2015).

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen