Test: Der Gigabyte Brix Gaming UHD Mini-PC im Test

Der Hersteller Gigabyte Technology hat seinen Hauptsitz in China, kommt jedoch eigentlich aus Taiwan und ist vor allem für seine Mainboards und Grafikkarten bekannt. Nun hat man mit dem Brix Gaming UHD jedoch einen neuen Mini-PC entwickelt, der den Vorgänger ablösen soll.


Gigabyte hat bereits bewiesen, dass sie das Potential haben einen Mini-PC zu entwickeln, der deutlich mehr Leistung hat, als seine Größe vermuten lässt. Die Wurzeln der Firma liegen eher in der Enthusiasten-Szene und darum gibt es dort verständlicher Weise auch den Wunsch nach mehr Leistung. Der taiwanesische Hersteller hat bereits mit Erfolg eine dedizierte Grafikkarte von Nvidia in einen NUC-PC verbaut. Scheinbar gibt es in diesem Markt genug Nachfrage, weshalb Gigabyte erneut ein Produkt vorstellt: den Gigabyte Brix Gaming UHD. Dieser ist etwas größer geworden, beherbergt dafür allerdings noch stärkere Komponenten.

Das Brix Gaming UHD getaufte und 910 Euro teure System ist das größte, von uns getestete Brix-System. Es misst 220 x 110 x 110 Millimeter und ist dabei noch sehr klein für ein PC-System. Durch die größeren Abmessungen ist es gleichzeitig auch das bisher stärkste System, denn durch die zusätzliche Höhe konnte Gigabyte einen starken Intel Core i7-Prozessor und eine dedizierte Nvidia GeForce Grafikkarte verbauen. Wie sich das Gigabyte Brix Gaming UHD in unserem Test geschlagen hat erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.


Inhaltsverzeichnis

  1. Der Gigabyte Brix Gaming UHD Mini-PC im Test
  2. Gigabyte Brix Gaming UHD (GB-BNi7HG4-950)
  3. Benchmarks
  4. Das Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich