Test: Battlefield 4 für PC im Test

Battlefield 4 ist seit dem 31. Oktober erhältlich und gilt als Top-Titel dieses Jahres. Mit dem neusten Ableger will das Entwicklerstudio Dice den Vorgänger deutlich übertreffen. Dazu bohrten die Programmierer die Grafik-Engine weiter auf und implementierten nicht nur eine Kampagne mit neuer Story sowie  Charakteren, auch der Multiplayer-Modus erhielt ein ordentliches Update. Doch kann Dice die selbstgesteckten Ziele erreichen und Spielern einen fesselnden Battlefield-3-Nachfolger bieten, der in allen Belangen überzeugt?


Bereits seit März 2013 ist Battlefield 4 in aller Munde und stand ganz oben auf der Wunschliste der Spielergemeinde. Zur diesjährigen Gamescom durften Schiesswütige dann erstmals selbst einen Blick auf den Ego-Shooter werfen und eine kleine Runde im Multiplayer-Modus zocken. Im Oktober schob Dice respektive EA dann die Open-Beta nach. Dadurch konnte der Top-Titel dann erstmals in den heimischen vier Wänden angetestet werden. Seit dem 31. Oktober ist das Game nun final erhältlich und sorgt von da an für neuen Spielspass, aber auch Frust bei einigen Käufern. 

Battlefield 4 bringt natürlich zahlreiche Neuerungen mit sich. So wurden die Handlungsoptionen in der Kampagne ausgebaut und dem Mehrspieler-Modus neue Karten, Spielmodi sowie Möglichkeiten zur Zerstörung hinzugefügt. Wie sich die neuen Features und Inhalte auf das Spielgeschehen und Gameplay auswirken, klären wir auf den folgenden Seiten.


Inhaltsverzeichnis

  1. Battlefield 4 für PC im Test
  2. Kampagne: Handlung & Gameplay
  3. Multiplayer-Modus
  4. Hardwareanforderungen
  5. Fazit

Kommentare

Schöner Artikel.Allerdings hätte ich aufgrund der Masse an Problemen "noch" keine Empfehlung abgegeben.
Wenn man denn mal ein paar Runden ohne Absturz und ohne größere Netcode-Probleme spielen kann,
dann kann es schon Spaß machen.Leider passiert dies aktuell eher selten.
Im Großen und Ganzen bin ich nach jetzt 71 Stunden Spielzeit in BF4 doch etwas enttäuscht.
Hauptsächlich empfinde ich die Maps als viel zu klein,auch die Flaggen liegen viel zu nah beieinander.
Wodurch insbesondere die Dachcamper oder Sniper aus jeder nur halbwegs höher liegenden Position so gut wie immer 2-3 Flaggen auf einmal im Blick haben und nur noch oben hocken und auf Kills warten,
anstatt z.B. in Eroberung überhaupt mal Flaggen einzunehmen.
Daher kommt es immer wieder zu total einseitigen Partien,wenn nur die Hälfte des eigenen Teams versucht zu gewinnen,
während im anderen wieder alle nur rumhocken.
Wie klein die Maps sind,merkt man vor allem,wenn man im Luftkampf mal sein Fahrzeug verlassen muss oder einfach rausfliegt,obwohl man nicht mal die passende Taste gedrückt hat (siehe Gunship).
Gerade beim Gunship sieht man dies,da dieses wirklich nur einen geringen Radius hat,mit welchem man nicht mal alle Flaggen einer Map attackieren kann aber wenn man raus will oder muss,ist man meist bereits in der toten Zone und kann nur in den seltensten Fällen noch dem sicheren Tod entgehen.
Insbesondere der One-Shotbug ist für mich so gravierend,das ein ernsthaftes Spielen überhaupt nicht mehr möglich ist.
Da einfach nicht mehr die Fähigkeit des Spielers,sondern der reine Zufall entscheidet.Die immer wieder kehrenden Soundaussetzer sind leider auch enorm störend.
Das Spiel ist nun knappe 4 Wochen auf dem Markt und es gab bereits 12 Serverpatches und mit jedem treten mehr Verschlimmerungen denn Verbesserungen auf.
Siehe z.B. nach Patch 12 die unsichtbaren Soldaten,Tode bevor man überhaupt in der Sichtlinie des Gegners ist oder man fliegt aus der laufenden Runde mit der Fehlermeldung: "Fehler: Server konnte nicht beigetreten werden. ".
Nach über 1800 Stunden BF3 und nun 71 Stunden BF4 sind Frust und Enttäuschung leider sehr hoch.
Daher würde ich derzeit eher empfehlen noch ein paar Tage ins Land ziehen zu lassen,bevor man sich das Spiel kauft.
Überhaupt zeigt mir die derzeitige Situation,das man nun auch kein DICE builded Game mehr bedenkenlos Vorbestellen kann.
Auch wenn vermutlich EA einen Großteil der Schuld daran trägt,das Battlefield 4 Wochen wenn nicht sogar Monate zu früh als "Final" auf den Markt geprügelt wurde.
Ich werde es zukünftig wieder wie früher handhaben,das ich selbst bei einem sehnsüchtig erwarteten Spiels,lieber die ersten 2-4 Wochen mit dem Kauf warte und mir bis dahin die ersten Reviews und die Meinungen von Spielern in meinen besuchten Foren zu Gemüte führe.

geschrieben am 27.11.2013 um 13:51 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen