Computex 2013: Corsair stellt K70-, K65- und Raptor-K50-Tastaturen vor

Eine Reihe an neuen Eingabegeräten konnte Corsair auf der diesjährigen Computex voführen. Unter den Neuankömmlingen war fast für jeden Geschmack etwas dabei, sodass neben eingefleischten RPG-Spielern, auch First-Person-Shooter oder Preis-Leistungsbewusste Gamer im Portfolio des amerkanischen Hardware-Herstellers das Modell für die eigenen Ansprüche finden dürften. Welche Keyboards im Rahmen der Computex 2013 ihr Debüt feiern, erklärt Corsair im Video.

Schon seit einer geraumen Zeit können anspruchsvolle Nutzer zu Eingabegeräten von Corsair greifen. Um das eigene Peripherie-Lineup zu erweitern und mehr Produkte anbieten zu können, hatte das amerikanische Unternehmen zur Computex 2013 einige Tastaturen im Gepäck, die ihm Rahmen der Messe den zahlreichen Besuchern vorgeführt wurden. Unter anderem wird die populäre Vengeance K70-Serie mit um zwei Varianten erweitert. Damit haben Kunden demnächst die Möglichkeit neben der bereits erhältlichen Version mit roten Cherry-MX-Schaltern, zu den K70-Derivaten mit blauen oder braunen MX-Switches zu greifen. Preislich wird sich sich hingegen nichts ändern, womit der Käufer nachwievor etwa 130 US-Dollar berappen muss.

Ein komplett neues Produkt hingegen ist die Vengeance K65. Selbige zählt zu den Tenkeyless-Tastaturen, da auf einen Nummernblock auf der rechten Seite komplett verzichtet wurde. Ansonsten ist das kompakte Keyboard mit Cherry-MX-Red-Schaltern ausgestattet und verfügt zudem über farblich gesonderte Pfeil- und WASD-Tasten. Desweiteren sind einige für Gamer essentielle Features wie eine Anti-Ghosting-Funktion sowie eine Polling-Rate von 1.000 Hertz mit an Bord. Ein besonderes Feature ist hingegen das abnehmbare Anschlusskabel. Aufgrund der kompakten Ausmaße und den fehlenden Tasten kann die Vengeance K65 für vergleichsweise geringe 90 US-Dollar angeboten werden.

Neben den High-End-Keyboards der Vengeance-Serie konnte Corsair eine Rubberdome-Tastatur der Raptor-Baureihe präsentierten. Selbige hört auf den Namen Raptor K50 und bietet eine RGB-Beleuchtung, während ganze 18 Tasten frei programmierbar sind. Weitere sechs Multimedia-Keys erleichtern das Arbeiten unter Windows. Corsair wird für die Gaming-Maus ohne taktile Cherry-Tasten rund 100 US-Dollar verlangen.

Bei Amazon sind Tastaturen von Corsair erhältlich.

Kommentare

Ich brauche die K70 in Alu !! Definitiv !

geschrieben am 13.06.2013 um 21:41 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen