Computex 2013: Raptor M30 & M40 - Neue Gaming-Mäuse von Corsair

Nicht nur die Tastatur-Sparte von Corsair bekommt Neuzugang, was an der Vorstellung zwei neuer Gaming-Nager der Raptor-serie klar wird. Auf der Computex 2013 hat der amerikanische Hersteller zwei Gaming-Nager vorgestellt, die speziell an die Bedürfnisse der anspruchsvollen Spielern zugeschnitten sind. Was die beiden Produkte für Merkmale vorweisen, erklärt der Hersteller im Video.

Neben einer Raptor-Tastatur hat Corsair auf der Computex in Taipei zwei Gaming-nager vorgestellt, die der selben Baureihe entstammen und daher vorwiegend an Preis-Leistungsbewusste Spieler gerichtet sind. Nichtsdestotrotz greift Corsair bei der Raptor M40 zu einem optischen Avago ADNS 3090-Sendor, der mit bis zu 4.000 DPI abstatet. Ein schwergängiges Mausrad und sieben Maustasten komplettieren die Grundausstattung. Damit der Nager bei selbst langen Spiele-Sessions keinesfalls unangenehm an der Hand wird, ist selbige mit einer gummierten Außenschicht überzogen, während einstellbare Gewichtsstufen die allgemeine Haptik verbessern. Noch in diesem Monat soll die Raptor M40 laut Hersteller für rund 60 US-Dollar verfügbar sein.

In Anbetracht der Ausstattung der Raptor M30 hat Corsair an einigen Stellen den Rotstift angesetzt. So wurde die Anzahl der Makro-Tasten auf sechs reduziert und das Gewicht lässt sich anders als beim Schwestermodell Raptor M40 leider nicht mehr anpassen. Eine gute Haptik ist dank der gummibeschichteten Oberfläche und der speziell bearbeiteten Seitenpartien dennoch gewährleistet. Preislich sollen noch im Juni dieses Jahres rund 50 US-Dollar für die Raptor M30 fällig sein.

Bei Amazon sind Mäuse von Corsair erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen