Dual-GPU-Flaggschiff: Radeon HD 6990

Die Hoffnung war groß, dass die von AMD angekündigte Radeon HD 6990 auf der CeBIT 2011 ausgestellt wird. Tatsächlich konnte das Dual-GPU-Geschoss an den Ständen von Sapphire, MSI und Gigabyte sowie XFX bestaunt werden, wenn auch nur im eingebauten Zustand. Daneben sind die angeblichen Spezifikationen der Karte aufgetaucht.

Das bereits angekündigte Dual-GPU-Flaggschiff von AMD war nun endlich bei diversen Karten-Herstellern zu begutachten. Aus den optischen Eindrücken lassen sich schon einige Details und Features ableiten. Dazu gehört gerade das - im Vergleich zum Vorgänger - überarbeitete Kühlkonzept. Diesmal sitzt der Radial-Lüfter nicht mehr am hinteren Ende des Kühlers, sondern mittig. So steigt die Effektivität der Wärmeableitung und bei entsprechender Anpassung sinkt die Geräuschkulisse deutlich. Unterstützt wird das Ganze durch den Einsatz zweier Kühlkörper, die auf die potente Vapor-Chamber-Technik setzen. Aufgrund der Positionierung des Lüfters entweicht ein Teil der Abwärme direkt ins Gehäuse.

Dank diverser Spekulationen auf verschiedenen Websites, sind die angeblichen Taktraten und Spannungen der Karte bekannt. Somit soll der GPU-Takt bei 830 Megahertz liegen und im sogenannten "AUSUM"-Modus um 50 Megahertz steigen. Dieser angebliche "Antilles Unlocking Switch for Uber Mode" wird am oberen Teil der Karte, im Bereich der Crossfire-Anschlüsse de- oder aktiviert. Zusätzlich steigt dadurch die Spannung von den standardmäßigen 1,12 Volt auf 1,175 Volt. Der vier Gigabyte große Speicher hingegen arbeitet mit effektiven 2500 Megahertz, egal, auf welcher Position der BIOS-Switch steht. Insgesamt soll die Karte laut AMDs Aussagen satte 67 Prozent vor der Geforce GTX 580 liegen. 

Die theoretische Leistungsaufnahme der HD 6990 liegt aufgrund der beiden 8-Pin-PCI-E-Anschlüsse bei maximal 375 Watt. Spekulationen zufolge soll der Stromverbrauch im "AUSUM"-Mode auf 450 Watt steigen. Möglich werden dürfte das durch AMDs Powertune-Funktion. Gerade bei den Anschlüssen setzt AMD immer mehr auf die moderneren Varianten wie Mini-Displayport. Davon sind vier Stück vorhanden. Zusätzlich bietet die Radeon HD 6990 einen Dual-Link-DVI-Ausgang. Somit wäre es möglich bis zu fünf Bildschirme miteinander zu verbinden.

Die Karten von MSI, XFX und Sapphire konnten die Ganze Zeit über begutachtet werden. Gigabytes Modell verschwand gleich am ersten Tag vom Stand, weil die Ausstellung öffentlich im Planet-Reseller-Bereich stattfand.

Offizieller Launch-Termin der Radeon HD 6990 ist am 8. März. Preislich sollte die High-End-Karte zwischen 550 und 600 US-Dollar liegen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Holger Dassler

Datum:
05.03.2011 | 15:19 Uhr
Rubrik:
Gaming Hardware
Tags:
6990 AMD ATI Dual-GPU Gigabyte HD 6990 MSI Radeon Sapphire

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen