Computex 2013: Silverstone T004 - Externes Grafikkartengehäuse vorgestellt

Was nach einem formschön gestalteten Gehäuse für kleine Mini-ITX-Rechner aussieht, entpuppte sich am Stand von Silverstone auf der Computex als eine neuartige Kreation, mit der wohl ambitionierte Notebook-Nutzer voll auf ihre Kosten kommen dürften. Um was es sich dabei genau handelt, erklärt der Hersteller im Video.

Es ähnelt dem Fortress FT03, ist aber kein herkömmliches Gehäuse, das ganze Systeme im Inneren beherbergt. Vielmehr handelt es sich bei diesem Konstrukt um ein externes Grafikkarten-Chassis, mit dem aktuelle Pixelbeschleuniger wie beispielsweise eine GeForce GTX Titan die eigene Rechenleistung via Thunderbolt einem Notebook bereitstellen kann.

Großzügig dimensionierte Mesh-Elemente sorgen für eine adäquate Kühlung der Grafikkarte, welche sich maximal 450 Watt aus der Steckdose genehmigen darf, da der integrierte Energielieferant eben diese Leistung nach dem 80-Plus-Bronze-Standard liefert. Angebunden ist der Pixelbeschleuniger über eine PCI-Express-3.0-Schnittstelle im 163x430x180 Millimeter großen Case, das ein Volumen von 12,7 Liter vorweist.

Bei Amazon sind Gehäuse von Silverstone erhältlich.

Kommentare

Ein wenig groß für eine Grafikkarte. Da würden ja locker zwei reinpassen!

geschrieben am 10.06.2013 um 12:24 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen