Offizieller Nachfolger: NZXT bringt das Phantom 530

Mit einer asymetrischen Formgebung  und einem Design, das an Raumschiffe der Zukunft erinnert, konnte NZXT im Jahre 2010 die Herzen vieler Nutzer erobern. Die nächste Evoluionssstufe des Ur-Phantom bildet das nun vorgestellte Phantom 530, das seinem Ahnen in vielen Punkten ähnelt und mit diversen Optimierungen daherkommt.

Nach zwei Phantom-Gehäusen, welche vor nicht allzu lange Zeit ihr Debüt feierten, kommt nun der offizieller Nachfolger des im Jahre 2010 vorgestellten Ablegers in Form des Phantom 530 auf den Markt. Basierend auf dem Design des erfolgreichen Ahnen hat NZXT lediglich Detailverbesserungen vorgenommen. Laut Hersteller gibt es beim neuen Modell bis zu 70 Prozent mehr Raum für das Kabelmanagement, während bei der Luft- und Wasserkühlungstauglichkeit ausgebessert wurde. Demnach sind alle HDD-Cages entfernbar, um beispielsweise Radiatoren im Innenraum unterbringen zu können. Erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass der Deckel einen Wärmetauscher im 360 Millimeter-Format fassen kann.

Selbstverständlich kommen sämtliche, aktuelle Technologien aus dem Hause NZXT beim jüngsten Phantom zum Einsatz: Der bei den neuen Modellen verfügbare Platz für SSDs hinter dem Mainboardtray ist genauso vorhanden wie LEDs am I/O-Shield und den Erweiterungs-Slots. Zum findet sich am Phantom 530 ein mit bis zu 30 Watt belastbarer Fan-Controller sowie ein 10-Port-Fan-Adapter sowie schraubenlose Befestigungssysteme für die drei 5,25-Zoll-Geräte. Neu ist auch das im Seitenteil eingelassene Fenster, womit die verbaute Hardware gut von außen ersichtlich ist. Demnächst wird das Phantom 530 in Weiß, Rot und Schwarz für rund 120 Euro erhältlich sein.

Bei Amazon sind Gehäuse von NZXT erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen