AMD Polaris-10 nutzt wahrscheinlich 4096 MB GDDR5

Zwar wissen wir noch recht wenig über die kommenden GPU-Chips aus dem Hause AMD, trotzdem kommen immer häufiger neue Details ans Licht, die uns etwas über die neuen Chips verraten. Die Datenbank Zauba hat nun Grafikkarten, die auf die Namen „Baffin“ hören, gelistet.


Nicht selten tauchen Kleinigkeiten zu zukünftig erscheinender Hardware, über die der Hersteller noch wenig bis gar nichts publiziert hat, in Datenbanken auf. Auch dieses Mal findet man in der indonesischen Datenbank „Zauba“ Informationen über AMDs Chips der nächsten Generation, in diesem Fall findet man dort Grafikkarten mit dem Codenamen „Baffin“ wieder, viel interessanter jedoch ist die Tatsache, dass auch angegeben ist, wie groß der dazugehörige Videospeicher ist. Nachdem wir schon von vielen Namen wie „Greenland“ oder „Ellesmere“ zu AMDs Next-Gen gehört haben, hat AMD schon vor längerer Zeit bekanntgegeben, dass die Chips wohl „Polaris-10“ und „Polaris-11“ heißen sollen. Die weiteren Namen, die durch die Medien kursiert sind, scheinen also veraltete oder nicht nach außen genannte Codenamen zu sein.




Wie bereits angedeutet, hat man auch die Größe des Videospeichers gelistet, dies trifft leider nur auf die vermutlich schwächere Reihe „Polaris-10“ zu. Hier hat man die Angabe „Baffin XT G5 4GB“ finden können. Dieser Eintrag spricht zwar nicht klar von 4096MB GDDR5, deutet jedoch stark darauf hin, dass die Grafikkarten, die unter „Polaris-10“ auf den Markt kommen werden, 4GB GDDR5 Speicher nutzen werden.

Es ist ein wenig schade, dass man hier leider keinen HBM oder sogar HBM2-Speicher verbauen wird, trotzdem können wir uns über diesen Leak freuen, da die neue Generation Wahrscheinlich wieder einen kleinen Schritt näher gekommen ist. Es bleibt abzuwarten, was man noch über den großen Bruder „Polaris-11“ herausfinden wird.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen