AMD RX 480: Phenomenales Preis-Leistungs-Verhältnis, aber geringe Effizienz

Nachdem heute die Fachpresse erste Testberichte zur neuen RX 480 veröffentlicht hat, scheint klar: AMDs neue Budget-Grafikkarte bietet für den Preis überzeugende Features und dazu eine überragende Leistung, welche an jene der deutlich teureren GTX 980 heran kommt. Einzig beim Verbrauch muss sich AMD der Konkurrenz geschlagen geben.

Mit dem Auslaufen der Verschwiegenheitspflichten haben viele Fachzeitschriften Ihre Reviews zur neuen RX 480 von AMD veröffentlicht. Begeistert ist die Fachpresse vor allem von der gebotenen Leistung in Anbetracht des niedrigen Preises von 200 US-Dollar in den USA, beziehungsweise rund 250 Euro in Deutschland. Mit einer (Stock-)Leistung, die laut Engadget zwischen der GTX 970 und GTX 980 liegt, ist die Karte auch für VR-Inhalte und Auflösungen jenseits von FullHD gerüstet, was auch dem hohen Videospeicher von bis zu 8 Gigabyte zu verdanken ist.

Im Vergleich zu den Vorgängern wie der R9 380X rechnet die RX 480 wesentlich effizienter. Zieht man jedoch die ebenfalls brandneue Pascal-Architektur von Nvidia heran, relativiert sich diese Effizienz wieder. Denn trotz der 14nm-Fertigung (Maxwell: 28nm), liegt der Verbrauch einer RX 480 etwas über der GTX 970. Wie Engadget aber treffend zusammenfasst, ist die AMD RX 480 gerade wegen des geringen Ansschaffungspreises aktuell wohl die beste VR-fähige Budget-Karte.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
29.06.2016 | 18:30 Uhr
Rubrik:
Grafikkarten
Quelle:
Engadget
Tags:
480 AMD Grafik nvidia Pascal polaris RX VR

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen