CES 2017: Zotac mit externer GPU-Dockingstation

Kurz vor der CES im Januar gab Zotac bekannt, der kleinen Gruppe von Herstellern beitreten zu wollen, die externe Dockingstationen für Grafikkarten anbieten. Das Unternehmen aus Hongkong hat bereits mit Mini PC‘s oder SSD‘s gezeigt, dass sie nicht nur Grafikkarten können.

Zotac hat für die CES 2017 die Erweiterung ihres Produktportfolios angekündigt. Es handelt sich hierbei um eine externe Dockingstation für Grafikkarten mit dem Namen „Zotac External Graphics Dock“. Zugegebenermaßen nicht sonderlich spektakulär, daher wird davon ausgegangen, dass dies nicht der finale Name bleibt. Den Bildern nach zu Urteilen ist das Projekt aber mehr ein Konzept als ein fertiges Produkt. Das Gehäuse wirkt doch etwas zu leer und auch die offizielle Aussage seitens Zotac ist eher schwammig formuliert. Funktionieren soll das Ganze dann per Thunderbolt 3 zu USB Typ C. Laut Zotac soll sogar „jedes Gerät,  welches mit Thunderbolt 3 ausgestattet ist“ komplett kompatibel zur Dockingstation sein. Demnach soll die Unterstützung von Endgeräten größer sein als die von Konkurrenzprodukten, wie es sie bereits von Razer oder Asus gibt.


Einige Schlüssel-Spezifikationen sind aber bereits bekannt. So soll die Dockingstation über einen PCIe 3.0 x16 Slot verfügen und drei USB 3.0 Ports, sowie einen Schnelllade- USB 3.0-Port besitzen. Darüber hinaus natürlich die oben genannte Thunderbolt 3 USB Typ C-Schnittstelle. Zotac gibt an, Nvidia und AMD Grafikkarten von bis zu 13 Inches (33cm) Länge und 2,5 Slots Breite unterstützen zu können. Die genauen Maße sind noch nicht bekannt. Nur, dass im Inneren ein 400W Netzteil seine Arbeit verrichten soll, zum einen als Stromlieferant der GPU, zum anderen, um mobile Endgeräte aufzuladen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen