Erste Bilder zur Radeon R9 380X

Bereits seit einiger Zeit sind Grafikkarten der 300er-Serie aus dem Hause AMD erhältlich. Nun tauchten erste Bilder zu Partnerkarten einer mutmaßlichen Radeon R9 380X auf, die Donnerstag vorgestellt werden soll. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass dies die erste Grafikkarte mit einer Antigua-XT-GPU im Vollausbau sein dürfte, weshalb bereits einige Details im Vorfeld erschließbar wären.

AMDs Antigua, der besser als Tonga-Chip bekannt ist, fristet bis dato ein verhaltenes Dasein: Bereits mit der Radeon R9 285 vor über einem Jahr vorgestellt, war bisher keine Grafikkarte mit Vollausbau eben jeneer GPU erhältlich, weshalb das wahre Potential nie abgerufen werden konnte. Nun sind erste Bilder zu einer Radeon R9 380X aufgetaucht, die eben mit jenem Chip im Vollausbau daher kommen könnte, was auf 2.048 Shader-Einheiten zurückschließen lässt. Demnach werden sowohl ASUS, Gigabyte als auch XFX ihre eigene Variante der Grafikkarte in den Ring werfen.

Die Pixel-Beschleuniger kommen demnach mit 2.048-Shader-Einheiten daher, die wohl auf 128 TMUs und 32 ROPs Zugriff haben sollen. Über das 256 Bit breite Speicherinterface wäre eine Bestückung mit vier Gigabyte VRAM die logischste Wahl. Mit einer TDP von 220 Watt sollten ein 6-Pin- und ein 8-Pin-PCIe-Stecker zur Stromversorgung nötig sein.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, werden wir ab morgen mehr über die neue Grafikkarte wissen.

Kommentare

Ich warte mal auf die Karte von Sapphire. Wollte ja eigentlich eine 380 von denen haben, da die ist nicht mehr gescheit lieferbar...

geschrieben am 19.11.2015 um 08:24 Uhr

Dann bin ich mal auf den Preisunterschied zur R9 390 gespannt.

geschrieben am 19.11.2015 um 11:20 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen