" />

G.Skill Sniper: neuer Speicher für "Sandy Bridge"

Nachdem G.Skill den Nachfolger der erfolgreichen Ripjaws-Serie in Form der "Ripjaws X" veröffentlichte, konnten nun auf der CeBIT 2011 ein weiteres Speicherkit begutachtet werden. Damit veröffentlich G.Skill ein weiteres potentes Sandy-Bridge-Speicherkit.

Das von G.Skill ausgestellte Kit bietet dabei eine Kapazität von viermal 4 GByte und arbeitet mit Latenzen von CL9-10-9-28. Der effektive Takt beträgt 1866 MHz. Bei der Spannung orientiert sich der Hersteller an der Vorgabe von Intel und realisiert die angegebenen Spezifikationen mit vergleichsweise geringen 1,5 Volt. Der relativ martialisch anmutende Heatspreader sorgt, zusammen mit dem schwarzen 8-Layer-PCB, für eine leicht aggressive Optik.

Wann der Speicher verfügbar sein wird und zu welchem Preis er über die Ladentheke gehen wird, ist derzeit noch unklar. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass in nächster Zeit noch weitere Varianten mit unterschiedlichen Taktraten und Timings vorgestellt werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Holger Dassler

Datum:
02.03.2011 | 11:29 Uhr
Rubrik:
Hardware
CeBIT2011

Tags:
16 GByte 1866 CeBIT 2011 DDR3 G.Skill Sandy Bridge Sniper

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen