Patentstreit: Asetek nun im Clinch mit Swiftech

Nach dem Patentstreit mit Cooler Master muss sich nun der amerikanische Wasserkühlungsspezialist Swiftech gegenüber dem AiO-Fertiger Asetek rechtfertigen, welcher dem Unternehmen eine unerlaubte Nutzung geschützter Technologie vorwirft. Kurz nach der Aufforderung von Asetek ließ Swiftech das betroffene Modell in Form der H220 unverzüglich vom US-Markt nehmen, um unnötige Streitigkeiten vorzubeugen.

Nun muss sich nach Cooler Master auch Swiftech gegenüber dem bekannten Kompaktwasserkühlungsfertiger Asetek behaupten, welcher dem amerikanischen Unternehmen eine Patentverletzung vorwirft. Betroffen ist das aktuelle Modell H220, das angeblich die Patente mit der Nummer 362 sowie 764 verletzt. Aktuell wird die Sachlage genauer untersucht, wobei schon jetzt radikale Maßnahmen vom angeklagten Hersteller vorgenommen wurden: Die H220 wurde unverzüglich vom Markt genommen, um unnötigen Ärger zu vermeiden.

Um mit Asetek auf einen Nenner zu kommen hat Swiftech nach dem Auslieferungsstopp der H220 versucht zu Verhandeln, um ein Lizenzanbekommen zu schließen, das beide Parteien zufriedenstellen soll. Dem hat Asetek jedoch nicht zugestimmt und bestätigte mit einem Rechtbeistand, dass man selbst keine Lizensierungen bestimmter Technik anbiete. Nichtsdestotrotz wird Swiftech weiterhin alle bereits verkauften H220-CPU-Kühler supporten und selbige im Ausland ohne Einschränkungen vertreiben. Ferner entschuldigt sich das bekannte US-Unternehmen bei der Kundschaft für die etwas besondere Situation, welche so in den vergangenen 15 Jahren nie auftrat.

Bei Amazon sind Produkte von Swiftech erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen