CES 2017: Dell zeigt 8K-Monitor mit 32 Zoll für 5000 US-Dollar

Das Monitor-Lineup des US-Herstellers Dell erfährt mit einem weiteren, zur CES ausgestellten Modell, eine interessante Erweiterung. Entsprechender Ableger löst mit satten 7.680x4.320 Pixeln auf und verfügt über eine Bildwiederholrate von üblichen 60 HZ.

Besonders groß ist der 5000 US-Dollar Monitor mit seinen 32 Zoll nicht. Doch die Auflösung des Bildausgabegeräts von Dell hat es in sich: 8K, das entspricht 7.680x4320 Pixel bringen eine enorme, sichtbare Arbeitsfläche mit - die allerdings ohne Skalierung kaum produktiv nutzbar ist. Dell selbst rühmt sich mit dem "weltweit ersten" 32-Zoll 8K-Monitor mit dem hauseigenen PremierColor-Feature. So bietet der UP32118K satte 1.07 Milliarden Farben und vier Mal mehr Pixel als ein herkömmliches, vergleichbares 4K-Panel. Gegenüber Full-HD-Panels versechzehnfacht sich die Pixelanzahl. So kommt beim 8K-Derivat eine extrem hohe Pixeldichte von 280 dpi zustande.

Produktives Arbeiten ist eines der Steckenpferde, so Dell. Entsprechend fällt die Farbraumabdeckung aus. 100 Prozent des Adobe RGB sowie sRGB Farbraums sind abgedeckt, die Helligkeit beträgt 400 Candela pro Quadratmeter. Den Kontrast gibt Dell mit 1.300:1 an. Hochmoderne Anschlussstandards sind bei dem State-of-the-Art-Monitor selbstverständlich: zwei Mal Display 1.3-, 4 USB-3.0- sowie Audio-Buchsen sind an Bord. Wer sich das Stück modernste Display-Technik für den Endkunden allerdings auf den Schreibtisch stellen will, muss sehr tief in die Tasche greifen. Der UP3218K wird schon im kommenden März für satte 4.999 US-Dollar die Ladentischseite wechseln.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen