Computex 2013: Enermax zeigt optimierten Fanless-Netzteil-Prototyp

Passive Netzteile von Enermax konnten schon im März im Rahmen der CeBit in Hannover bestaunt werden, wohingegen die auf der Computex ausgestellten Ableger in einigen Punkten verbessert wurden und dem fertigen Endprodukt deutlich ähnlicher sehen. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei den in Taiwan gezeigten Fanless-PSUs um Prototypen, da Enermax den Marktstart für das vierte Quartal 2013 vorsieht.

Obwohl sich die ersten Fanless-Netzteile von Enermax verzögern werden, hatte der Hersteller entsprechende Vorserienmuster zur diesjährigen Computex im Gepäck gehabt und vorgestellt. Dabei fällt auf, dass die Modelle im Vergleich zu den Samples von der CeBit in einigen Punkten überarbeitet wurden. So baut das Unternehmen die noch nicht erschienene Baureihe um weitere Ableger mit weniger Leistung aus. Nichtdestotrotz weisen selbige weiterhin ein vollmodulares Kabelmanagement-System sowie das 80-Plus-Platin-Zertifikat vor.

Allerdings wurde im Rahmen der Vorstellung bekannt, dass die Fanless-PSUs von Enermax etwas später als geplant auf den Markt kommen. Einige Tests bestätigen, dass die passiven Netzteile in einem Gehäuse mit einer Innentemperatur von maximal 40 Grad dauerhaft stabil arbeiten, was dem Hersteller selbst nicht genug ist. Angedacht war, dass die 80-Plus-Platin-Energielieferanten ganz ohne Lüfter in einer 50 Grad warmen Umgebung voll belastbar sein sollen. Ebenso fehlt ein Name für die brandneue Baureihe, die aktuellen Infos zufolge im vierten Quartal offiziell erhältlich sein soll.

Bei Amazon sind Netzteile von Enermax erhältlich.

Kommentare

Da bin ich echt mal auf die Markteinführung gespannt!

Mal sehen, wie die Netzteile dann gegen Seasonic und Co. abschneiden!

geschrieben am 10.06.2013 um 09:45 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen