AMD Roadmap: Die Entwicklung von Zen 2 und Zen 3

Zen 2 und 3 kommen, so sieht es immerhin AMDs Roadmap vor. Die Leistung soll natürlich weiter steigen. Im Rahmen der Hausmesse wurden unter anderen in diesem Zusammenhang weitere Infohäppchen an die Öffentlichkeit weitergegeben.

Die Prozessoren der Zen-Baureihe schlugen beim Kunden ein wie eine Bombe. Zeitweise waren die Modelle sogar gänzlich ausverkauft. Zeit zum Ausruhen bleibt dennoch nicht, Hersteller AMD präsentierte nun die Pläne für die nächsten Jahre.
In Zukunft will AMD an diesen Erfolg mit Zen 2 und Zen 3 anknüpfen. Die neuen Prozessoren richten sich an den High-End Markt im Bereich von Desktop-PC‘s und Datencentern. Bereits 2018 soll der Nachfolger Zen 2 im Handel erscheinen. Gefertigt wird dieser in 7nm FinFET-Technologie. AMD‘s CEO Lisa Su bestätigte auf Reddit, dass bereits jetzt ein großes Team daran beteiligt ist.

Im Fokus stehen vor allem die konzentrierte Ausführung, Leistungszuwachs und die Steigerung der Leistung-pro-Watt. Verglichen mit dem Vorgänger konnte der Konzern bereits jetzt einen Performancezuwachs von 52 Prozent IPC (Instructions per Cycle) verzeichnen. Mit Zen 2 dürfen wir einen weiteren Zuwachs erwarten, der jedoch geringer ausfallen wird. Erste Schätzungen belaufen sich auf 5-15 Prozent. Ein Jahr später, also 2019 soll dann Zen 3 den Thron besteigen. Zen 3 wird zwar auch in 7nm gefertigt, jedoch gibt es bis dahin Optimierungen bei der Herstellung, daher wird Zen 3 als „7nm+“ angegeben.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ralf Neumann

Datum:
18.05.2017 | 07:32 Uhr
Rubrik:
Prozessoren
Quelle:
WCCFTech
Tags:
14nm 7nm AMD PLäne Roadmap Ryzen Zen Zen 2 Zen 3 zukunft

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen