AMD: Ryzen 5-Serie mit Vier- und Sechskernern kommt am 11. April

Von offizieller Seite gibt es nun den Starttermin für weitere Prozessoren von AMD: Am 11. April ist der Release der Ryzen 5-Serie angedacht. Erscheinen werden dann zwei 6-Kern- sowie zwei 4-Kern-Prozessoren zu Preisen von bis zu 300 Euro.

Der 11. April ist vermerkt: AMD bringt an diesem Tag weitere Prozessoren der Ryzen-Serie auf den Markt. Dem 8-Kern-Trio der Ryzen 7-Serie stoßen mit je zwei Vier- und Sechs-Kernern interessante Modelle zu. Alle Ableger verfügen über SMT, kommen also entweder mit 12 oder 8 Threads daher. Die Hexacores verfügen dabei über eine TDP von 95 Watt - die Quadcores sind mit einer angegebenen TDP von 65 Watt etwas genügsamer. Die X-Derivate können indes auf XFR zugreifen - und so etwas aggressiver takten.

Vorerst wird ab dem 11. April der Ryzen 5 1400 den Einstieg bilden. Selbiger taktet mit 3,2 Gigahertz, arbeitet im Turbo mit 3,4 Gigahertz. Die TDP beträgt 65 Watt. Folglich kommt der Quadcore mit dem leistungsschwächeren 65-Watt-Kühler Wraith Stealth in der Box. Die Speerspitze der Neuankömmlinge kommt mit sechs Kernen sowie weiteren sechs Threads daher und taktet standardmäßig mit 3,6 Gigahertz. Die Schwelle von vier Gigahertz wird im Turbo erreicht. So beträgt die TDP 95 Watt, XFR ist gemäß dem X mit von der Partie. Alle neuen Modelle bis auf den Ryzen 5 1400 kommen mit 16 MB L3-Cache daher, der letztgenannte verfügt lediglich über 8MB Cache. Alle Prozessoren der Ryzen 5-Serie verfügen über einen offenen Multiplikator und können daher mit entsprechenden Hauptplatinen auch ohne großn Restriktionen übertaktet werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen