AMD Ryzen: Benchmarks zum R7 1700X geleaked - auf Augenhöhe mit Intels Top-CPUs

Am Wochenende erreichen nun erste Benchmarkwerte von offensichtlich neutralen Quellen die Öffentlichkeit, denen zufolge der relativ preiswerte R7 1700X auf Augenhöhe mit Intels 1000-Euro-CPUs rechnet. Wie immer sollten die dort gezeigten Tabellen mit einer gewissen Portion Skepsis betrachtet werden.

Es scheint so, dass AMD mit den Ryzen-Prozessoren schon bald richtige Performer auf den Markt bringt. Nach dem nun Taktraten und Modelle in Gänze geleaked wurden, war es nur eine Frage der Zeit, bis abermals kolportierte Leistungswerte veröffentlicht werden. Heute gibt es Nachweise zur Fähigkeit des R7 1700X, der als Achterner mit einer TDP von 95 Watt an der Start geht. Preislich liegt Selbiger bei rund 400 US-Dollar - und wenn man den Dollar-Preisangaben Glauben schenkt, dann dürfte der Euro-Preis nach Abgaben und Steuern noch etwas höher liegen.

Bei den vorliegenden Leistungsmessungen handelt es sich teils um validierte Passmark-Einträge. Hierbei wurde der entsprechende Prozessor mit einem günstigen Einsteiger-Mainboard gepaart - das folglich auch mit sehr limitierten OC-Funktionalitäten ausgestattet ist. Unterstützt wird der Verbund von 16 Gigabyte DDR4-RAM mit einer Geschwindigkeit von 2400 Megahertz. Unklar ist dabei, ob der maximale Turbotakt beim Testdurchlauf erreicht wird. Alles in Allem erreicht AMDs Jünglich respektable Werte - genauer genommen setzt sich das Modell in fünf von acht Tests an die Spitze. Als Kontrahenten sind sämtliche Intel-Prozessoren zum Einsatz gekommen, die die absolute Marktspitze darstellen. Nimmt man den Durchschnitt der erzielten Werte, dann kommt AMDs R7 1700X mit einer CPU Mark-Punktzahl von 15.000 aus dem Rennen. Das entspricht einem Wert, der gerade einmal marginale 4 Prozent hinter dem i7 5960X oder 9 Prozent hinter dem i7-6900K liegt - wohlgemerkt bei einer niedrigeren TDP und einem Bruchteil der Intel-Marktpreise. Auch im Gaming legt der Ryzen-Chip eine mehr als ordentliche Figur ab: Die Leistung pro Takt steigt immens, sodass die CPU sich auch hier mit Intels Topmodellen messen kann. Ob sich diese Werte auch anhand offizieller, unabhängiger Tests bestätigen lassen, wird man in spätestens etwa 2 Wochen sehen - dann nämlich soll Ryzen endlich in den Händlerregalen stehen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen