AMD: Übertakter bringt Ryzen 5 auf fast 6 Ghz

Profiübertakter Roman Hartung, alias „der8auer“ ist bereits für viele Taktrekorde bei Grafikkarten als auch bei Prozessoren bekannt. Kaum verwunderlich also, dass er fast zeitgleich mit dem Release der Ryzen 5 CPU‘s ein Video online stellte, in dem er mit Hilfe von flüssigem Stickstoff an der 6 GHz- Marke kratzt. Mit 6 Kernen und 12 Threads, versteht sich.

Kurz nach dem Release der Ryzen 7 Prozessoren stellte Roman „der8auer“ Hartung bereits einige Rekorde mittels Stickstoff auf. Damals handelte es sich um die 8 Kern-CPUs mit 16 Threads. Nun sind die AMD Ryzen 5 1500X und 1600X erhältlich und der Kollege machte sich umgehend daran, ein Asus ROG Crosshair VI Hero umzurüsten und die Recheneinheiten mittels flüssigem Stickstoff an ihre Grenzen zu bringen. Diese liegen erstaunlich hoch, denn nach einigen versuchen konnten Ergebnisse mit 5.905,64 MHz erreicht werden. Beim Test waren alle sechs Kerne und Hyperthreading aktiv. Als Hardwareunterstützung wurden 128 GB G.Skill Trident Z DDR4 Ram und eine 128 GB Samsung SSD verbaut.

Auf der Jagt nach dem höchsten Takt kam er jedoch nicht ganz an die Referenzfreqzenzen des Intel Pendants Core i7 5820K heran, dieser konnte in Tests mit bis zu 6,2 GHz takten. Doch Trotz der hohen Differenz konnte sich der Ryzen Prozessor gegen den Intel behaupten und hatte in jedem durchgeführten Benchmark die Nase vorn.

Jedoch fiel eine weitere Anomalie unter Stickstoff auf: Der Arbeitsspeicher taktet sich herunter. Offenbar steht die Frequenz des Arbeitsspeichers in direktem Zusammenhang mit der Temperatur. Befindet sich diese um null Grad oder kälter, fällt der Takt des Arbeitsspeichers zunehmend ab. Genau erklärt hat das „der8auer“ auf seinem YouTube-Kanal.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen