Hochgezüchteter Core i7-7740K mit über 100 Watt TDP gegen AMDs Ryzen / Update

Der offene Schlagabtausch zwischen AMD ind Intel ist absehbar - und freut Kunden mit Sicherheit. Denn die Chip-Riesen kontern sich stetig wie nun weitere Gerüchte zu neuen Prozessoren von Intel zeigen: Um AMDs Ryzen die Stirn zu bieten will der Marktführer mit zwei neuen hochgetakteten Prozessoren im Mainstream-Segment weiterhin die Leistungskrone inne haben.

Intel zeigt sich in der Öffentlichkeit wenig beeindruckt von AMDs neuer Chip-Generation, doch intern scheint der Marktführer alle Register ziehen zu wollen. Denn der Konkurrent hat vielversprechende Eisen im Feuer, die in etwa einem Monat auf die Käufer losgelassen werden. Versprochen wird ein Prozessor, der es endlich mit Intels Core i7- und Core i5-Riege ohne Weiteres aufnehmen kann. Das lässt Intel aufhorchen und handeln: Es sollen somit zwei weitere Kaby Lake-S-Ableger in Form des Core i7-7740K und Core i5-7640K erscheinen. Ersterer geht mit satten 4,3 Gigahertz Basistakt (4,6 Gigahertz Turbo) an den Start, das kleinere Modell mit schnellen 4,0 Gigahertz. Erkauft werden die erhöhten Taktraten mit einer gesteigerten TDP, die nun bei über 100 Watt liegen soll. Im Vergleich dazu haben die bisher erschienen K-Derivate lediglich eine TDP von 91 Watt.


Größtes Novum ist allerdings die Einführung von Hyper Threading beim Core i5-7640K. Schon beim aktuellen Kaby-Lake-Pentium beging Intel den Traditionsbruch, der nun mit einer weiteren Serie fortgesetzt wird. Die Quelle ist sich indes nicht wirklich sicher, ob HT beim neuen Core i5-Modell Einzug halten wird. Diese Frage soll sich mit einem bis zum Wochenende ankommenden Muster bei den Kollegen von Canard PC klären. Diese Entwicklung ist aus Kundensicht nur zu begrüßen, denn die beiden Chip-Riesen liefern sich endlich nach jahrelanger Intel-Dominanz den lang ersehnten Innovations- und Preiskampf.

Update - 08.02.2017 - 12:08

Wie die Kollegen von PCGH in Erfahrung bringen konnten, soll es sich um die beiden neuen Prozessoren um Modelle der Kaby Lake X-Generation handeln. Selbige finden dann auf dem LGA2066 Platz, sodass die entsprechende Produktlinie um zwei weitere Ableger nach unten hin abgerundet wird. Hierbei handelt es sich allerdings um Kaby Lake S-Chips, bei denen die integrierte GPU deaktivert und die die TDP auf 112 Watt angehoben wurde. Der DIE ist wie bei den High-End-Ablegern mit dem Heatspreader verlötet. Die gemutmaßten Prozessoren sollen zur Gamescom im August der Öffentlichkeit samt der neuen Plattform vorgeführt werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen