Ryzen 5 1600X und 1500X kommen im zweiten Quartal 2017

AMDs erste Fuhre an Prozessoren ist draußen - dabei handelt es sich ausschließlich um Achtkerner, die den Enthusiastenmarkt bedienen. Interessanter ist für viele Kunden der Ausbau des Produktaufgebots nach unten hin. Mit dem Ryzen 5 1600X sowie dem 1500X stehen zwei interessante Modelle gegen Intels Core i5-Garde am Start. Im zweiten Quartal soll es aktuellen Infos zufolge soweit sein.

Laut diversen Testberichten liefert Ryzen tatsächlich eine extrem hohe Leistung, die sich vor Intels Sechs- und Achtern-Derivaten keinesfalls verstecken muss. Grund genug also sich auf weitere Modelle von AMD zu freuen. Geplant sind weitere Ryzen-Prozessoren, die jedoch die darunter liegenden Preis-Leistungsbereiche abdecken. So sollen der Ryzen 5 1600X sowie der 1500X zu Preisen von 200 bis 300 US-Dollar angeboten werden.

Diese zwei Prozessoren hat AMD bereits bestätigt und sieht den Marktstart im zweiten Quartal (April bis Juni) in diesem Jahr vor. Käufer erhalten anders als bei Intel im Falle des Ryzen 5 1600X ganze sechs reale Kerne, die außerdem über weitere sechs virtuelle Kerne noch mehr Threads abarbeiten können. Der Kerntakt beträgt aller Vorraussicht nach 3,6 Gigahertz und 4,0 Gigahertz im Turbo. Das entspricht den Taktfrequenzen des R7 1800X. Wie bereits erwähnt setzt AMD den Preisbereich bei 200  bis 300 US-Dollar durchaus kompetitiv an - Intel verlangt für Prozessoren mit gleicher Kerndichte über 400 US-Dollar beim Core i7-6800K. Der Ryzen 5 1500X ist ein Vierkerner mit acht Threads, kommt also mit der Ausstattung des Core i7-7700K daher. Folglich ist selbiger preislich unter ersterem angesiedelt und kommt mit 3,5 Gigahertz Standardtakt und bis zu 3,7 Gigahertz im Turbo daher. 


Noch günstiger wird es mit der Ryzen 3-Familie in der zweiten Jahreshälfte 2017. Sämtliche Prozessoren sollen unter 200 US-Dollar kosten und entsprechend im Hinblick auf Preis-Leistung extrem attraktiv werden. Angepeilt werden als Konkurrenten ganz klar die günstigeren i5- und i3-Ableger von Intel. Offiziell hat AMD leider keine Infos zu den kleinsten Ryzen-Abkömmlingen veröffentlicht. Erwartet werden jedoch unter anderem Quadcores mit und ohne SMT (Simultaneous Multi Threading). 

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen