Absatzzahlen: Samsung legt deutlich zu, Apple weiterhin an der Spitze

Mit neuen Statistiken, geben die Analysten des Marktforschungsunternehmens NPD Group Aufschluss über die Absatzzahlen in Übersee während des Weihnachtsgeschäfts. Wenig überraschend heimsten die Big-Player in Form von Samsung und Apple die größten Gewinne ein, während das letztgenannte Unternehmen erneut an der Spitze der Smartphone-Verkäufe steht. Die Google-Tochter Motorola belegt den dritten Rang.

Es ist eher wenig verwunderlich, dass nach den Zahlen des Marktforschungsunternehmens NPD Group auf den vorderen Rängen die Firmen Samsung und Apple stehen. In den Vereinigten-Staaten haben beide Unternehmen den Großteil der verkauften Smartphone-Einheiten ausgemacht. Hierbei steht erneut der cuptertinische iPhone-Hersteller mit 39 Prozent an Platz eins und verliert damit zwei Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Südkoreaner hingegen legen nicht zuletzt wegen der Vorstellung des Flaggschiffs Galaxy S III ordentlich zu und können 30 Prozent vorweisen. Im Vergleich dazu konnte Samsung ganze 9 Prozentpunkte zulegen. Den dritten Rang belegt Motorola mit 7 Prozent Marktanteil, während Platz vier und fünf LG und HTC mit jeweils 6 Prozent unter sich ausmachen. Das Letztgenannte Unternehmen musste jedoch einen Einbruch von satten 8 Prozent hinnehmen, LG hingegen konnte im Hinblick auf das vergleichbare Vorjahresquartal einen Prozentpunkt zulegen.

Alles in allem ist somit weiterhin Apple einsame Spitze, obwohl Samsung derzeit rasch aufschließt. Weiterhin verkaufen sich auch ältere iPhone-Modelle mehr als hervorragend. Hinzukommt das aktuelle Mobiltelefon der fünften Generation, das dem Unternehmen letztendlich einen sicheren Stand im hart umkämpften Markt gibt. Gerade deshalb konnten die Analysten außerdem ausmachen, dass sich die Verkaufszahlen der Auslaufmodelle in Form des iPhone 4 und 4S um 79, respektive 43 Prozent gesteigert haben. Das aktuellste Gerät in Form des iPhone 5 macht jedoch insgesamt 43 Prozent aller abgesetzten Mobiltelefone aus Cuptertino aus. Interessant ist außerdem, dass zweidrittel aller verkauften Smartphones mehr als 199 US-Dollar kosten. Somit steht Apples iPhone 5 an Platz eins, während Samsung mit dem Galaxy S III den zweiten Rang belegt. Die beiden folgenden Plätze belegen das iPhone 4S und iPhone 4, das Schlusslicht und somit Platz 5 bildet das ebenfalls erfolgreiche Smartphone Galaxy S II.

Bei Amazon sind Smartphones erhältlich.

Kommentare

mich würden aktuell mal die Entwicklungen bei den OSen interessieren und besonders wie sich der Share von den Microsoft OS Geräten zu android und ios entwickelt.

Ansonsten was die geräte angeht nicht viel neues würde ich mal meinen ^^

geschrieben am 04.02.2013 um 12:15 Uhr

Diese Meldung war ja schon fast zu erwarten, Samsung bringt nun mal wirklich Erstklassige und innovative Smartphones heraus, Apfel hingehen macht halt nicht viel neues, außer das die Bildschirmgröße nun (anscheinen bei den anderen Geräte garnicht dran gedacht?!) perfekt auf die "Standard"-Hand/Fingergröße angepasst ist. Naja dazu sage ich erstmal nichts... Hauptsache der Preis der Äpfel bleibt konstant damit der Kundenkreis sich vom "Ottonormalverbraucher" abheben kann, der nicht so viel Geld fürs Essen ausgeben will ;)
Ich selber bin kein Apfelhater, sollten sie es mal hinbekommen die Kompatibilität zu nicht Apfelprodukten zu gewährleisten (MicroUSB-Anschluss, einfache kabellose Kooperation zu anderen Geräten, Speicherkartenkompatibel, ...) kann auch ein Iphone mal in der engeren Wahl kommen.

geschrieben am 04.02.2013 um 12:33 Uhr

... wobei, wenn ich mir das S3 anschaue: Haptik, naja, ziemlich viel Kunststoff für ein Highend-Phone. Upps, sorry, ist ja Polycarbonat *ggg*.

geschrieben am 04.02.2013 um 14:10 Uhr

Lieber Polycarbonat als irgendein Glas das bei Kälte oder wenns mal aus 10cm auf den Boden fällt springt.

geschrieben am 04.02.2013 um 20:14 Uhr

Ich finde ja auch, dass das IPhone schon ziemlich schick aussieht, auch das Glas wirkte wirklich edel, aber wie Ph@ntazma schon meinte, es geht schnell Kaputt sobald es mal runter fällt. Beim IPhone 5 haben Sie ja nun ein Gorrila Glas eingesetzt, also schon einmal ein Fortschritt. Das Problem mit der Plastikoptik kann ich selber nicht Teilen, ich finde es sieht schon sehr hochwertig aus, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache!

geschrieben am 04.02.2013 um 21:50 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen