Apple: iOS 6.1 veröffentlicht

Ab heute ist iOS 6.1 für zahlreiche mobile Apple-Devices verfügbar. In der neusten Version des Betriebssystems schließt Apple vor allem zahlreiche Sicherheitslücken, behebt Fehler und bringt auch ein paar neue Features ein. Nutzer aus Deutschland bekommen von diesen aber kaum was mit.

Seit heute Nacht erhalten zahlreiche iPad- (ab 2. Generation), iPhone- (ab 3GS) und iPod-Touch-Nutzer (4. und 5. Generation) die Möglichkeit ihr Gerät auf die neuste OS-Version Over-The-Air zu aktualisieren. Viel neues werden sie nach diesem Update nicht sehen. Fast schon überfällig, wurden zahlreiche gemeldete Sicherheitslücken geschlossen.

Auch der Bug der Kalender-App wurde behoben. So stürzt diese nicht mehr ab, wenn der Monat März geöffnet wird. Nutzer aus Italien, der Schweiz, Dänemark, Finnland, den Philippinen und einigen Ländern aus dem Nahen Osten können nun auf die LTE-Unterstützung ihres iPhones oder iPads zurückgreifen.

Mit iTunes Match ist es Abonnenten nun möglich, Musik aus der iCloud abzuspielen. Auch kleine Veränderungen bei den Bedienelementen zum Abspielen der Musik sind zu finden. An der umstrittenen Karten App, die mit iOS 6 gekommen ist, wurde mit diesem Update nicht viel geändert. Viele Fehler wurden nämlich schon in kleineren Updates zuvor ausgebessert. Um auch die restlichen Fehler besser aufdecken zu können, wurde einzig der Button zum Melden selbiger vergrößert.

Apple-Devices mit iOS 6 sind bei Amazon erhältlich.

Kommentare

Ich finde gut, dass wie immer Sicherheitslücken geschlossen werden, aber es ist blöd, dass es mit jedem update schwieriger wird, einen exploid zum einspielen eigener Software zu finden...

geschrieben am 29.01.2013 um 17:43 Uhr

Irgendwie kann ich dem iOS nichts abgewinnen, mir gefällt einfach das Design nicht.
Alles einfach auf den Desktop geschmissen, sieht doch bescheiden aus.

geschrieben am 29.01.2013 um 20:23 Uhr

Egal, was man von Apple nun halten mag - die Updatepolitik ist vorbildlich; im Vergleich zu Android definitiv ein Vorteil.

geschrieben am 30.01.2013 um 10:08 Uhr

Ich wüsste gerne, was die älteren Generationen zu dem Update sagen...
mein 4S hat damals dank 6.0 stark angefangen zu ruckeln, Apps haben deutlich länger geladen etc...
Die Updatepolitik ist in dem Sinne dann wohl doch nicht so perfekt ;-) Denn sie hätten es durchaus so programmieren können, dass die neuen Features funktionieren, ohne dass das Gerät davon deutlich mehr belastet wird. Weil großartige Neuerungen sind nämlich nicht dazugekommen...

Mich hat dieses Verhalten seitens Apple (neben dem grottenschlechten Support in dem Applestore in meiner Nähe) dazugebracht von meinem iPhone Abstand zunehmen...

Zum Design kann ich nix negatives finden, mir hats gefallen. Ich find dafür Android viel zu unübersichtlich ;-)
Jedem das seine^^

Und das Apple die Lücken schließt die einen jailbreak ermöglichen ist nachzuvollziehen^^ sie wollen beim app verkauf ja schließlich ordentlich mitverdienen ;)

geschrieben am 30.01.2013 um 10:23 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen