Bericht: Samsung schnappt LG den neuen Snapdragon 835 weg

Das LG G6, welches voraussichtlich auf dem MWC 2017 präsentiert wird, soll mit einem älteren Qualcomm-Chipsatz daherkommen - weil Samsung den brandneuen Snapdragon 835 bereits für sein Galaxy S8 benötigt. So ähnlich lautet die Aussage eines neuen Berichts des Wirtschaftsmagazins Forbes.

Eine durchaus interessante Behauptung stellt Forbes in einem aktuellen Bericht auf, wo es heißt: Samsung schnappt LG den neuen Snapdragon 835 weg. Genauer gesagt soll es einen Konflikt zwischen beiden Unternehmen geben, weil sowohl das LG G6, als auch das Galaxy S8 mit dem neuen SoC-Chip ausgestattet sein sollen. Da Qualcomm den Prozessor aber nur in begrenzter Menge fertigen kann, soll letztendlich nur das Galaxy S8 damit ausgestattet werden. Das entscheidende Kriterium für die Wahl dürfte die Partnerschaft mit Samsung sein, wodurch die Koreaner Qualcomm bei der Entwicklung des Snapdragon 835 unterstützten. Insofern ist es wenig überraschend, dass letztlich nur Samsung die Möglichkeit bekommt, den neuen Prozessor in das eigene Flaggschiff zu verbauen.

Das LG G6 soll aktuellen Informationen zufolge bereits zum Mobile World Congress 2017 vorgestellt werden und daher nur mit dem älteren Snapdragon 821 daherkommen - dieser ist für heutige zwar immer noch leistungsfähig, dem Snapdragon 835 aber deutlich unterlegen. Das Galaxy S8 soll etwa vier bis sechs Wochen später im Heimatland Südkorea enthüllt werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
24.01.2017 | 12:25 Uhr
Rubrik:
Smartphones Weltgeschehen
Quelle:
Forbes
Tags:
Chip CPU G6 Galaxy korea LG MWC Qualcomm S8 Samsung Snapdragon

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen