Galaxy S8: Samsung rechnet mit deutlich höherer Nachfrage

Im Vergleich mit dem Galaxy S7 rechnet Samsung bei seinem kommenden Flaggschiff offenbar mit einer deutlich höheren Nachfrage. Nach eigenen Schätzungen wolle man sich auf einen 40 Prozent höheren Absatz vorbereiten, um nicht im Nachhinein in Lieferengpässe zu geraten.

Samsungs kommendes Flaggschiff soll Ende März offiziell enthüllt werden und in in zwei Varianten erscheinen: als normales S8 und als S8+ mit größerem Display. Um beim Launch die Nachfrage bedienen zu können, sollen bis dahin 17 Millionen Geräte bereitstehen. Offenbar erwartet das Unternehmen eine erheblich stärkere Nachfrage als noch beim Galaxy S7, wo man mit 12 Millionen Geräten rechnete. Besonders wichtig soll angeblich das gerundete OLED-Display der beiden Geräte sein, welches schon in Kürze millionenfach produziert wird.

Interessanterweise sollen zum Release rund 60 Prozent der hergestellten Geräte auf das normale S8 entfallen, der Rest auf das größere S8+. Auf das Jahr hochgerechnet will Samsung insgesamt 60 Millionen der neuen Highend-Geräte verkaufen. Das sind rund 20 Prozent mehr als beim Galaxy S7 mit 48 Millionen und ein Viertel mehr als noch beim Galaxy S6 mit 45 Millionen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
13.02.2017 | 10:56 Uhr
Rubrik:
Smartphones
Quelle:
TheInvestor
Tags:
Absatz Flaggschiff Galaxy Launch Plus s7 S8 Samsung Smartphone

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen