Risen 2: Deep Silver setzt auf Steam

Deep Silver möchte den kommenden zweiten Spross der Rollenspielsaga Risen, den Kunden nur in Verbindung mit Steam zur Verfügung stellen. Der Publisher begründet seine - laut eigenen Aussagen - sorgfältig durchdachte Wahl damit, dass Valves-Plattform dem Spieler und Hersteller gleichermaßen Sicherheit und Komfort biete.

Risen 2: Dark Waters wird laut Aussage von Deep Silver auf den immer noch umstrittenen Kopierschutz Steam von Valve setzen. Der Publisher hat anhand verschiedener Kriterien aktuelle Schutz-Systeme miteinander verglichen und wählte den ihrer Meinung nach Optimalen aus. Deep Silver achtete dabei besonders auf Sicherheit sowie Komfort für Spieler und Hersteller gleichermaßen. Außerdem sollte die derzeit eingesetzte Hardware eine hohe Kompatibilität zum Schutzmechanismus bietet. Ein weiterer wichtiger Punkt war die über Jahre erprobte und damit entsprechend feststehende Zuverlässigkeit.

Dieses Video wird von unserem Partner HardwareClips gehostet. Das Video-Portal ist spezialisiert auf Videoclips rund um den Computer. Jeder User kann dort eigene Videos hochladen. Vom Messe-Video über Werbespots bis zum eigenen Casecon findet ihr alles auf Hardwareclips.com!

Deep Silver verspricht jedoch, dass keine ständige Internetkonnektivität herrschen muss, sondern nur kurz nach der Installation eine Verbindung zur Aktivierung nötig ist. Danach ist selbst die Spiele DVD nicht mehr nötig.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Holger Dassler

Datum:
28.07.2011 | 15:03 Uhr
Rubrik:
Spiele
Quelle:
World of Risen
Tags:
Deep Silver gamescom Gamescom 2011 Risen Risen 2 Steam Valve

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen