Computex 2013: Acer Iconia W3 - Windows-8-Tablet für Office-Betrieb

Auf einem Event im Rahmen der Computex zeigt Acer einige neue Produkte, zu denen auch das 8-Zoll-Tablet Iconia W3 gehört. Selbiges setzt auf Windows 8 und kommt mit einer Vorinstallation des jüngsten Office-Pakets in Form der Home&Student-Version daher. Auf Basis von Intels Clovertrail-Plattform, soll mobiles Arbeiten bequem möglich sein.

Ein weiteres Messe-Highlight von Acer ist das Iconia W3, das auf der Computex 2013 erstmals gezeigt wird. Das 8,1 Zoll große Tablet soll eine hervorragende Einhand-Alternative für eine breite Masse an Nutzern sein, die aktiv mit dem Gerät arbeiten wollen. Laut Hersteller eignet sich das Modell also nicht nur für Business-User oder Studenten, sondern auch für Familien, die viele Office-Programme verwenden. Aus diesem Grund ist das aktuelle Microsoft Office in der Home&Student-Version bereits vorinstalliert. Excel, Powerpoint, Word und One Note gehören zu den enthaltenen Programmen.

Angetrieben wird das Iconia W3 von einem Intel Atom Z2760, der für einen - auf den ersten Blick - flüssigen Betrieb sorgt. Deshalb kann Acer auf die x86-Variante von Windows 8 setzen und muss nicht zum RT-Ableger greifen. Der potenzielle Käufer hat zudem die Wahl zwischen einer 32- und 64-Gigabyte-Variante. Zu den weiteren Spezifikationen des Iconia W3 gehören ein MicroSD-Karten-Slot, ein Micro-HDMI-Port, WiFi und Bluetooth sowie eine 2-Megapixel-Webcam. Somit lassen sich Video-Telefonate bequem durchführen. Das 8,1-Zoll-Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf. 720p-Filme sollen laut Hersteller in einer optimalen Qualität wiedergegeben werden. IPS-Technik kommt leider nicht zum Einsatz. Der Akku soll eine Betriebsdauer von bis zu acht Stunden gewährleisten.

Für optimales Handling beim Arbeiten mit dem Iconia W, sind die Kanten abgerundet. Dennoch wirkt das Tablet aufgrund der Dicke von 11,4 Millimetern und dem Gewicht von 540 Gramm recht massiv. Eine dünnere Bauweise ist laut Acer durch die eingesetzte Plattform nicht möglich. 

Um gerade beim Office-Betrieb ein angenehmes Arbeiten zu gewährleisten, bietet das Unternehmen eine optionale Tastatur an, die sich via Bluetooth mit dem Iconia W3 verbinden und außerdem als Ständer einsetzen lässt. Ein Feature dieser Lösung: Die Tastatur-Rückseite dient gleichzeitig als Transport-Platz für das Tablet und schützt somit den Bildschirm.

Im Juli wird das Iconia W3 für Preise von 329 (32 Gigabyte) respektive 379 (64 Gigabyte) Euro erhältlich sein.

Weitere Tablets von Acer sind bei Amazon erhältlich. 

Kommentare

Hoffentlich kommt sowas auch mit AMDs Temash raus. Dann werde ich mein altes Tablet in Rente schicken! wart....

geschrieben am 04.06.2013 um 21:37 Uhr

Oh ja, so ein Ding auf AMD-Basis wäre echt was feines! Also liebe Hersteller, traut Euch!

geschrieben am 05.06.2013 um 09:26 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen