Facebook stellt Hugo Barra für VR unter Vertrag

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat vorgeschlagen, dass die Firmeneigene VR-Abteilung sich mehr auf das Mobilsegment konzentrieren soll. So holt sich das soziale Netzwerk kurzerhand Hugo Barra von der Firma Xiaomi mit ins Boot.

Hugo Barra‘s berühmteste Rolle spielte er während seiner Arbeit am Android-Betriebssystem bei Google. Dort hatte er die Position des Vizepräsidenten des Produktmanagements inne. 2013 stieß Barra zur chinesischen Firma Xiaomi, um die Verbreitung der Marke außerhalb von China voranzutreiben. Bis heute blieb er der Firma treu. Doch nun hat er ein attraktives Angebot von Mark Zuckerberg erhalten: Er soll dem Facebook-Team beitreten und sich dort um die Implementierung von Virtual Reality, besonders der Oculus VR, widmen.


In einem Interview betonte Zuckerberg, dass er sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Hugo Barra freut. Die Beiden kennen sich laut Zuckerberg schon eine ganze Weile und sind beide der Ansicht, dass Virtual Reality, beziehungsweise Augmented Reality die Zukunft der Digitalen Welt darstellen.
Konkrete Ankündigungen hat noch keiner von Beiden geäußert, aber nun, da Barra das VR-Team von Facebook leitet, können wir davon ausgehen, dass das soziale Netzwerk in Zukunft deutlich den Fokus auf das mobile VR-Erlebnis legen wird.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen