Alle Einträge mit dem Tag "Forschung"

  • Facebook: Implantat soll Gedanken in Text umwandeln

    Das 21. Jahrhundert bringt einen technischen Durchbruch nach dem anderen hervor. Grund dafür sind Software-Giganten, welche Unsummen in neue Forschungsprojekte investieren. Einer der besagten Pioniere ist Facebook, welche laut jüngsten Meldungen ein 60-köpfiges Entwicklerteam zusammengestellt hat. Diese sollen nun an einer neuen Technologie arbeiten, bei der Gedanken zu Text verarbeitet wird. »

  • MWC 2014: Fujitsu entwickelt Bildschirm mit haptischem Feedback

    Viele Hersteller sprechen von haptischem Feedback und sprechen dabei eigentlich nur von Vibration wenn man auf einen Bildschirm drückt oder ähnliches. Bei Fujitsu sieht das etwas anders aus, der Hersteller hat einen Bildschirm entwickelt, mit dem man wirklichen Widerstand spüren kann. Das heißt hier wird haptisches Feedback zum ersten mal richtig umgesetzt. »

  • Samsung: Gebogenes Display für Smartphones schon dieses Jahr

    In der letzten Zeit sind immer wieder Patente rund um ein Drei-Seiten-Display von Samsung aufgetaucht. Nun berichten koreanische Medien, dass das Samsung Galaxy Note 4 ein gebogenes Display bekommen soll. »

  • Induktion, Bewegung und Solar: Apple testet alternative Ladetechniken für die iWatch

    Laut der New York Times arbeitet Apple an alternativen Lademethoden für die kommende iWatch, um dem Besitzer eine lange Betriebsdauer ohne Aufladen über die Steckdose zu ermöglichen. Im Gespräch sind Techniken, die Strom über Solar, Bewegung und Induktion erzeugen. »

  • Seagate: Bald Festplatten mit bis zu 60TB möglich?

    Den Ingenieuren und Forschern von Seagate gelang es erstmals Magnet-Festplatten mit einem Terabit Datendichte auf einen Quadrat-Zoll zu fertigen. Ermöglicht wird dies mit der neuen "Heat-assisted magnetic recording (HAMR)"-Speichertechnik aus eigenem Hause. Damit sollen in den nächsten 10 Jahren Festplatten mit einer Kapazität von bis zu 60 Terabyte produziert werden können. »

  • Google X: Internetriese forscht in geheimem Labor

    Google forscht in einem geheimen Labor an den Technologien von morgen - klingt wie ein Auszug aus einem Film, ist aber laut "New York Times" Realität. Irgendwo in Kalifornien sollen demnach zahlreiche kluge Köpfe an diversen Projekten arbeiten, wobei man angeblich bei einigen schon in naher Zukunft mit einer Realisierung rechnen kann. Was genau hinter "Google X" steckt, weiß allerdings keiner so recht.  »

Anzeige

Preisvergleich